100HappyDays

Ich habe heute per Zufall die Aktion #100HappyDays entdeckt und mich spontan über die deutsche Seite angemeldet. Warum? Weil sich die blöden Tage momentan wie Dominosteine aneinander reihen, und sobald der Urlaub – im August – kommt, werde ich umkippen. Ich glaube nicht, dass das gesund ist.
Was hat das mit dem glücklich sein zu tun? An besonders blöd-stresssigen Tagen weiß ich nicht ob und über was ich mich gefreut habe, geschweige denn, ob mich eine kleine Prise Glück gestreift hat. In meinem Tagebuch stehen dann Wuteinträge, und Trotzanfälle und lange Beschreibungen darüber wie blöd meine Mitmenschen sind, ganz allgemein. Da ist IMAO eine Perspektivänderung nötig. Dringend. Je mehr ich mich anstrenge, je schneller ich mache, um so weniger Zeit habe ich tatsächlich, subjektiv empfunden. Und Zeit ist maßgeblich an meinem Glück beteiligt. Habe ich Zeit für die Dinge die mir Spaß machen, die mir wichtig sind, für Sport und Treffen mit den Freunden, fürs Schreiben und faul auf dem Sofa liegen, für Meditation, für Neues, alles was mit Input zu tun hat, dann geht es mir gut. Jetzt würde ich gern raus finden – ich weiß es nämlich wirklich nicht – ob ich auch glücklich bin, ganz am Schluss. Ich habe nun also ein kleines Notizbüchlein, natürlich hier das Blog, eh klar, und gute Vorsätze. Fast wie Neujahr. 🙂 Jetzt horche ich mal in mich hinein und beobachte – achtsam – was ich tue, und was das mit mir macht.
Ob ich das schaffe, 100 Tage Glück im Alltag zu finden? Keine Ahnung. Was jetzt passiert? Keine Ahnung. Als Startdatum habe ich den 26. Juli angegeben. Schluss ist am 02. November.
Ich glaube nicht daran, dass man alles was einen glücklich macht, fotografieren kann. Wie will man ein Kompliment, über das man sich freut fotografieren, oder das Gefühl, das man hat, weil etwas Ersehntes endlich klappt? Daher lege ich mir keinen Instagram-Account zu und versehe vermutlich nicht jeden Tag mit einem Bild. Ich versuche aber, soweit es geht, das hier zu tun, und wenn sich mein Glück nicht in einem Bild einfangen lässt, dies eben mit Worten zu tun. Das klappt immer. 🙂

(Link: Mein Fundort der Aktion)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s