In 20 Jahren?

„Wo siehst du dich in 20 Jahren“, fragt sie mich.

„Keine Ahnung“, antworte ich, etwas überrumpelt.

„Mit 20 wusstest du es sehr genau. Da kam deine Antwort wie aus der Pistole.“

„Stimmt. Zwei Dinge sind inzwischen anders. Mit 20 war ich furchtbar naiv (was etwas sehr gutes ist, das vermisse ich) und ich hatte auf alles eine Antwort (was etwas sehr schlechtes ist, das vermisse ich nicht). Meine Naivität habe ich größtenteils eingebüßt, dafür meine ich nicht mehr dauernd alles zu wissen. Ich habe es sogar schätzen gelernt – das Nichtwissen. Vielleicht sind drei Dinge anders. Mit 20 habe ich Antworten gewollt. Einfach, und auf alles. Heute suche ich die Fragen. Das ist spannender.“

Advertisements

Ein Kommentar

  1. 20 Jahre später fragt man sich meist , was man denn in den letzten 20 Jahren besser oder zumindest anders gemacht hätte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s