Auerhaus

Birth School BummBumm Work Death

Frieder hat versucht sich umzubringen. Das ist die Handlung von „Auerhaus“.

Vier Jugendliche ziehen in ein altes Haus mitten im Dorf. Vier, später sechs, Aussenseiter. Halberwachsene, die nirgends hin gehören, die keiner will. Die kümmern sich nun um einander. Frieder, mit dem Stigma „Selbstmörder“ vereint sie alle, wie es scheint auch sehr Willkommen. Die anderen schlüpfen aus ihrem alten Leben, raus aus dem Haus der Eltern, so wie man aus kaputten Schuhen schlüpft.

Kaputt sind sie alle, auf ihre Art. Und zunächst funktioniert das neue Leben, die neue Freiheit gut.

Der Erzähler Höppner Hühnerknecht, verkörpert den Gedanken;

Sind wir nicht alle ein bisschen Frieder? 

Seine Gedanken kreisen ums Abhauen, weit weg von Schule, Bundeswehr und irgendwas mit Zukunft. Einen Plan hat er nicht. Genau genommen weiß er nur, was er nicht will. Dieses vorgeschriebene Leben: Birth. School. BummBumm. Work. Death.

Sie alle zusammen müssen erwachsen werden, auch wenn sie alles tun um das hinaus zu zögern. Es war ein Genuss ihnen dabei zuzusehen. Auerhaus hüpft mit leichtem Schritt auf Platz 1 meiner Lieblingsbücher 2016.

 

Achtung, Spoiler. 

Und dann war da dieser eine Satz. Nicht die Erklärung, nicht die Begründung für alles. Nur eine Ohrfeige, die mich denken lässt: Könnte ich doch nur begreifen, was da passiert ist.

Normalerweise ist „mitdenken“ eines der Attribute, die ich mir ohne Arroganz auf die Kann-ich-gut-Liste setzen kann. Das hier habe ich nicht kommen sehen. Höppner hat mich kalt erwischt.

Eckdaten:

  • Auerhaus
  • Bov Bjerg
  • Blumenbar Verlag
  • ISBN: 978-3351050238
Advertisements

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s