#tbt – Im Buchladen

Neulich war ich in der Buchhandlung meines Vertrauens. Das passiert mir öfters. Diesmal stöberte ich bei den Kinderbüchern, ich suchte ein Geburtstagsgeschenk. Ich hatte eine Einladung zur Party eines 4-jährigen bekommen, samt Emailadresse KleinHannes@Geburtstagsfeschtle.de, damit man als Gast auch standesgemäß zu- oder absagen kann. Ich dachte mir, dass ist ein schlaues Kind, der kann schon lesen, hat eine eigene Emailadresse, da schenk ich doch ein Buch. Vielleicht über Quantenphysik oder so. In der Buchhandlung guckte mich die Verkäuferin dann etwas irritiert an, als ich bemängelte, dass es kein Was-ist-Was-Buch dazu gibt.

(In der Einladung stand auch was von Angemessener Garderobe, was das bedeutet weiß ich noch nicht, das ist dann wieder eine andere Geschichte.)
Mit mir in der Kinderbuchabteilung war eine junge Mutter mit ihrem Sohn, etwa 5 Jahre alt.
Der Junge interessierte sich für Bagger, LKWs und Autos. Was sonst? Die Mutter für wilde Tiere und Zoogeschichten.

Sprössling: Ich will DAS Buch, Mama.
Sie: Wirklich? Dieses blöde? Mit den LKWs, obwohl du schon drei von denen daheim hast?
Sprössling: Ja, genau das.
Sie: Guck doch hier, die Tiere kann man aufklappen, die machen sogar Geräusche. Hör, mal, der Löwe.

Der Löwe: brüllt.
Sprössling: Löwen find ich blöd. Gibt es Bücher mit Motorengeräusch?
Sie (entsetzt): NEIN! (Ich nehme an, die Familie wohnt in einem Neubaugebiet, was ihr entsetztes Nein erklären würde.)
Sprössling: Ich will das Buch haben, auch wenn´s keine Geräusche macht.
Sie (verzweifelt): Ganz sicher? Guck mal das hier…
Sprössling: Blööööööööööd. Ganz blööööd!

Er findet ein weiteres Buch.

Sprößling: Guck, Mama. Oh, das hier!
Sie (genervt): Bagger. Wie viele Bagger-Bücher hast du Zuhause?
Sprössling : Soweit kann ich noch nicht zählen.
Sie greift nach einem weiteren Buch, ich glaube mit Feen.
Sprössling: MAH MAH! (Er seufzt theatralisch, angesichts seiner bornierten Mutter. Das Wort borniert kennt er noch nicht, aber er seufzt, als würde er es kennen.)

Sprössling: BLÖ-HÖ-D! Das hier!
Sie (resigniert): Wirklich?

Sprößling: Ja, wirklich.

Die Verkäuferin und ich guckten sie mitleidig an.

Ich hoffe inständig, dass Klein Hannes das Wort Blöd mit dreiundzwanzig Ös noch nicht kennt. Ich hab das gleiche Buch wie der blö-hö-ende Sprössling gekauft. Nur um sicher zu gehen. Ich will mich ja nicht blamieren beim Kindergeburtstag.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s