#tbt – Die Blumen sind schön

VON CAROLIN HAFEN

 

Ich tappte durch die Fußgängerzone und sah von meinem Handy auf. Der blaue pulsierende Punkt auf meinem Display gab an, wo ich mich befand. ICH hatte keine Ahnung, das habe ich oft.
Ein alter Mann mit gebeugtem Rücken schlurfte an mir vorbei. Er zog einen graualten Blumenkasten hinter sich her. Die kleinen roten Räder waren vielleicht mal Teil eines Spielzeugs. Die Tulpen zottelten im Takt seines mühevollen Gangs. Er hielt die Schnur in der geballten Faust so wie die Pflanzen ihre Blätter fest, mit Verzweiflung gegen das Grau. Fragend sah ich ihn an.
„Ich will was Schönes sehen, wenn ich unterwegs bin, und die Menschen sind es nicht“, bruttelte er. Spontan stimmte ich ihm zu. Ich kann mir auch Schlimmeres vorstellen, als alt zu sein und Blumen durch die Gegend zu ziehen. Also fragte ich:
„Schenkst du mir eine?“
„Eine was?“
„Eine Tulpe. Mein Tag ist grau und blöd.“
Er sah mich lange an. Dann zog er sein Taschenmesser aus der Hosentasche, schnitt eine Tulpe ab und schenkte sie mir tatsächlich.

 

Link zum Tumblr-Blog #1000Zeichen – Die Blumen sind schön

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s