Veröffentlicht in Buchmomente, Carolins Listen, Leben und all das., London

Where to go Liste; London

Londons ›Where to go‹-Liste

Meine Hauptfigur, London Rosenberger, erlebt eine ganze Menge in dem Jahr, dass sie in der Metropole verbringt. Deshalb habe ich in meinem Roman hinten eine „Where to go“ Liste angefügt. Die beschriebenen orte im Buch habe ich alle besucht und größtenteils hier im Blog auch beschrieben. Nun will ich diese Liste gerne noch mit dir teilen, als Übersicht und Anregung. (Das fällt wohl unter #Werbrung – für die Stadt, nicht fürs Buch 😉 )

JANUAR

Wyndham Theatre, London

FEBRUAR

© cmh_Sky Gardens

MÄRZ

APRIL

MAI

JUNI

  • Trooping the Colour (Geburtstag der Queen)
  • Greenwich + Docklands International Festivals
  • Schach spielen im Park / Holland Park, HydePark

JULI

AUGUST

SEPTEMBER

OKTOBER

NOVEMBER

DEZEMBER

Veröffentlicht in Caro und wie sie die Welt sieht, Leben und all das., Notizbuch

Moleskine Smart Writing Set

Ich arbeite kontinuierlich an der literarischen Weltherrschaft und dazu braucht man das nötige Handwerkszeug. Ich träume schon seit Jahren von einem Notizbuch, dass ich handschriftlich führen kann, und das trotzdem digital existiert. Mein Hirn, also die Krativfabrik, funktioniert besser mit der Hand am Arm, von meinem Gedächtnis kann ich das leider nicht sagen. Dauernd suche ich nach Entwürfen und Ideen. Jetzt habe ich das Moleskine Writing Set entdeckt und gekauft.


Die erste Seite in meinem neuen Notizbuch. Nachem ich den Abend damit verschwendet habe, den Stift zu registrieren, läuft es jetzt. Was ich schreibe landet in der App. Ohne Fehler oder Auslassungen. Und selbst das transkribieren funktioniert. Ein paar kleine Fehlerchen sind drin, das liegt wohl an meiner Handschrift. Nun kann ich das gute Stück füllen; Sätze & Schätze. Entwürfe, Ideen, Miniaturen. 

Mein Fazit 

Das ganze Ding ist nicht perfekt, aber es erfüllt zu 90% was ich wollte.
Nämlich; ein Notizbuch, dass ich Handschriftlich führen kann. Alles, was ich mit dem Pen ins Notizbuch schreibe ist sofort digital da. Selbst das Transkribieren klappt. Nicht fehlerfrei, aber das ist meiner Handschrift geschuldet. Das Ergebnis ist okay. Striche und Symbole erkennt die App nicht. Wer wie ich, die Bullet Journal Methode verwendet, muss hier also Abstriche machen. Zumindest beim Transkribieren von Listen. Normaler Text funktioniert gut.

Ich habe versucht, im Notizbuch mit einem Lineal zu zeichnen, auch das wird in der digitalen Notizbuch-Version ordentlich dargestellt. Der Sensor im Stift erkennt das. 

Der Akku vom Stift hält ca. 4 Stunden. Das ist jetzt nicht so wahnsinnig viel, für ne Konferenz reicht es, bei einem Tages-Seminar wird es schon schwierig und erfordert zwischendurch eine Möglichkeit den Stift aufzuladen. 

Was ich blöd finde; der Stift hat hinten nicht diese Gummi-Spitze eines Eingabestifts. Ich habe diverse Kugelschreiber, die hinten diesen Noppen haben, mit dem ich auf dem Smartphone herum tippen und malen kann. Die App ermöglicht es mir, Strichstärke und Farbe zu wechseln, daher hätte ich es sinnvoll gefunden, mit dem Pen+ Notizbuch und App zu nutzen. So muss ich noch einen Eingabestift dabeihaben, weil ich Wurstfinger habe, und mich das nervt. Wem der eigene Finger ausreicht, hat hier auch kein Problem. 

Es wäre hübsch gewesen, wenn irgendwo gestanden hätte, dass es verschiedene Apps für das Writing Set gibt. Die Moleskine-App habe ich nicht zum Laufen gebracht, die hat den Stift nicht erkannt und ohne App ist das ganze Set nur ein teures Notizbuch mit Kuli. Ich nutze jetzt Neo Notes. 

Innerhalb der App gibt es verschiedene Möglichkeiten zu speichern (Bsp. Evernote / OneNote / Google) – mit Evernote komme ich nicht zurecht, daher bin ich froh, Alternativen geboten zu bekommen. Ich kann meine Notizen in verschiedenen Formaten speichern, bearbeiten, teilen, transkribieren. 

Ich habe mehrere Rezensionen gelesen, in denen die Nutzer sich darüber beschwert haben, der Stift würde die Schrift nicht erkennen, man müsse fest drauf drücken und/oder Geschriebenes würde nicht in der App auftauchen bzw. nur unvollständig. Ich habe keines dieser Probleme.

Läuft alles.  4 von 5 ⭐⭐⭐⭐

PS: Angeblich kann man mit dem Stift bzw. der App Sprach-Aufnahmen machen. Da ich diese Funktion a) selten brauche und b) es nicht ausprobiert habe, weil ich das mit einer anderen App (Sprachmemos) mache, kann ich hierzu nichts sagen. Vielleicht probiere ich das bei Gelegenheit noch aus. 

Hier ist noch eine Beispiel-Seite aus meinem Notizbuch. So sieht das dann aus.

Wenn du Fragen zu dem Writing Set hast, und ich noch irgendwas testen soll, dann melde dich einfach. Ich kann das Writing Set jedenfalls gut weiter empfehlen. Ich will die Haptik eines Notizbuches, ohne dauernd alles händisch digitalisieren zu müssen. Und das ist mit diesem Set erfüllt. Ich werde aber auch noch ein Langzeit-Fazit schreiben, wenn ich mal eine Weile damit gearbeitet habe.

~Caro

Veröffentlicht in Buchmomente, Caro schreibt, Leben und all das., Roman

Nina. 2020

Uff. 
Das Manuskript ist fertig. Ich bin fertig. Meine Güte. Das bedeutet mehrere Dinge. Der O’Connell Press Verlag hat jetzt wieder was zu tun. Es gilt aus meinem rohen Geschreibsel ein schönes Buch zu machen. Das bedeutet, im nächsten Jahr gibt es eine Neuerscheinung aus meiner Feder. Und das bedeutet, ich habe den Salto noch mal hin gekriegt. Jedes mal, wenn ich eine neue Geschichte anfange, befallen mich Zweifel. 
Dieses mal schaffe ich das nicht. 
Wie, verdammte Axt, habe ich das die letzten Male hin gekriegt? 
So wie immer: Eine Seite nach der anderen. Satz für Satz.

Freut euch mit mir auf Nina. 2020. 
Das wird super. 
Uff.

Veröffentlicht in get shorties Lesebühne, Leben und all das., Lesungen, Termine

Termine im Juli

Carolin Hafen Lesung Peter Hahn

Vor der Sommerpause stehen noch zwei Lesungen an. Da ich mich für einen Aquarell-Kurs angemeldet habe, muss ich die Schreibbude diesen Monat leider sausen lassen. 😦 Dafür sind aber Ingo, Nick und Regine im Einsatz!

Samstag, 13. Juli 2019

Im Rahmen eines Sommerprojekts des Kulturamts vor dem Schlosskeller.

Die get shorties Lesebühne open air in Marbach a. N. um 19 Uhr

Freitag, 19. Juli 2019

Die get shorties Lesebühne zu Gast in der Mediothek Pliezhausen

Open Air im Mediothekshof um 19.30 Uhr